Die Nachfrage nach Gas ist in den letzten Jahren stark gestiegen und hält seit dem auch an. Durch die enorm große Nachfrage ist proportional der Gaspreis in die höhe gestiegen, was natürlich einige Menschen nicht nur verärgerte, sondern auch zum Anlass genommen wurde und wird, den Gasanbieter zu wechseln oder das Haus bzw. die Wohnung so zu modernisieren, das auf andere Heizstoffe, wie zum Beispiel Flüssiggas umgestiegen werden kann.

Andere wiederum haben sich den Vorsatz genommen, den eigenen Gasverbrauch zu senken. Trotzdem aber wird, egal ob man den Gasverbrauch reduziert oder den Gasanbieter wechselt, der Gaspreis weiter steigen. Die Gaspreisentwicklung der letzten Jahre zeigte schon, in welche Höhen der Gaspreis innerhalb kürzester Zeit schießen kann und zu welchen Ausmaß diese Entwicklung geführt hat.

Gaspreisvergleich jetzt starten

Gaspreisentwicklung der letzten Jahre

Schaut man sich die Entwicklung des Gaspreises der letzten Jahre genauer an und vergleicht man diese dann mit den Ölpreisen, wird man feststellen, das der Gaspreis dem Ölpreis regelrecht gefolgt ist. Experten sagen für die Ölpreise aber keine Minderung aus, sondern warnen vor weiteren starken anstiegen der Preise. Dementsprechend wird sich auch der Gaspreis in die gleich Richtung entwickeln und dabei neue Rekorde aufstellen. Seit 1998 bis ins Jahr 2008 haben sich die Gaspreise für Privathaushalte in Deutschland mehr als verdoppelt. Lag man damals noch bei einem Preis von 3,5 Cent pro kWh (Kilowattstunde), durften Privatpersonen stolze 7,9 Cent pro kWh im Jahre 2008 zahlen.

Eine solche Gaspreisentwicklung zeigt, wie teuer die Zukunft sein wird, wenn sich der Gaspreis nicht stabilisiert oder sogar wieder abfällt. Um selbst aber sparen zu können, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, wobei als erste an den eigenen Verbrauch von Gas gedacht werden und dieser reduziert werden muss. Dank der freien Wirtschaft und der freien Wahl unseres Gasversorgers haben Privathaushalte in Deutschland das Glück, einen kostenlosen Gasvergleich durchführen und anschließend zu einem günstigeren Gasanbieter wechseln zu können.

So wird die Gaspreisentwicklung der Zukunft aussehen

In einer Zeitspanne von 10 Jahren (1998-2008) hat der Gaspreis mehr als das doppelte erreicht. Dieses dürfen wir auch in Zukunft erwarten, wobei wir denken, das in den nächsten 10 Jahren keine Verdoppelung der Gaspreise stattfinden wird. Immer mehr Personen und Haushalte in Deutschland legen Wert auf alternative Heizstoffe, wie dem Flüssiggas, welcher dank geringer Steuer sehr günstig zu kaufen ist. Der Preis wird die nächsten Jahre sehr stabil bleiben, da sich die Regierung für das Flüssiggas (LPG) ausgesprochen hat. Da viele Haushalt Deutschlands auf diese alternativen umsteigen werden, sind die Konzerne dazu gezwungen, das herkömmliche Gas günstiger anzubieten und zu vertreiben.