Bis vor einigen Jahren gab es noch eine kleine Anzahl von Gasanbieter in Deutschland. Doch seitdem immer mehr Haushalte vom Elektrostrom auf Gasstrom umstellen, wird der Druck auf die Energieunternehmen immer grösser. Der Konkurrenzkampf wächst, und die Energieunternehmen müssen sich immer mehr einfallen lassen, damit Sie auf dem bestehenden Mark mithalten können. Wo man zu Beginn des Gasbooms die Gasanbieter noch an einer Hand abzählen konnte ist es bis zum heutigen Tage schwer, den richtigen Anbieter dafür zu finden. Inzwischen haben sich die meisten grossen Energieanbieter diesen Aufschwung zu nutze gemacht, und sind überwiegend zu Gasanbietern geworden. Das wechseln ist für den Konsumer heutzutage ja nicht mehr schwer, da die Verträge immer nur eine Zeitspanne von einem Jahr haben. Und durch diese geringe Zeitspanne kann es passieren das der Kunde den Gasanbieter jährlich wechselt. Ist man mit den Lieferungen oder den Leistungen seines noch bestehenden nicht zu frieden, so kann er bequem via Internet seinen Anbieter den günstigsten bzw. den für seine Verhältnisse herauskristalisieren und ihn kontaktieren. Doch durch den stetigen Wechsel der durch die Konsumenten verursacht wird, liefern sich die Gasanbieter untereinander einen stetigen Preiskampf.

Dieser Preiskampf ist natürlich für die Kunden eine gefunde Grube auf der einen Seite, jedoch auf der anderen Seite ist es allerdings so das die Kunden nicht mehr durchblicken welcher Gasanbieter nun zu welchen Konditionen welche Qualität und Leistung verspricht. Die Kunden sind regerecht hin- und hergerissen ob sie Ihrem alten Gasanbieter noch vertrauen können oder ob nicht doch der kleine Gasanbieter der etwas weiter weg ist der beste ist. Wenn man diesen Preiskampf so beobachtet der die Gasanbieter untereinander liefern so hat es den Eindruck das man meinen könnte David besiegt Goliath. Dabei bräuchten die Leistungen der unterschiedlichen Gasanbieter nur identisch zu sein, und jeder Kunde hätte für die nächste Zeit seinen Gasanbieter fest. Ohne den stetigen Wechsel, da dieser Wechsel den Kunden ja auch verirren. Im Endeffekt werden die kleineren Gasanbieter von den grösseren vernichtet, so das nur noch die grösseren überleben. Im Endeffekt hat der Kunde dann einen anderen Gasanbieter als er ursprünglich wollte. Das Zauberwort heisst in diesem Fall Fusion, so bleibt wenigstens der Name des alten Gasanbieters im wesentlichen Erhalten, und der Kunde fühlt sich auf der sicheren Seite das es sich doch um den von ihm anfangs gewählten Gasanbieter handelt. Egal wie der Kunde es anstellt, er bleibt im Endeffekt unsicher und muss sich neuorientieren an den Leistungen und Lieferungen seines Anbieters.